Gesundheit (DE)

Stop5G_ENJEUX SANITAIRES_DE__Vignette.png

5G und gesundheitliche Auswirkungen 

 

EINLEITUNG : Die Exposition gegenüber hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung (auch nichtionisierende Strahlung, NIS) ist in den letzten zwei Jahrzehnten explosionsartig angestiegen. Dies ist wahrscheinlich die am schnellsten wachsende menschengemachte Umweltbelastung seit Mitte des 20. Jahrhunderts. Aufgrund der exponentiellen Verbreitung von Mobilfunkgeräten (Smartphones, WLAN, Bluetooth) ist die Belastung durch Hochfrequenzen, die im 1-GHz-Frequenzband liegen, im Vergleich zur natürlichen Strahlung um etwa das 10-fache18 (eine Milliarde Milliarden) angestiegen. Diese Belastung könnte in den nächsten Jahren noch erheblich ansteigen, da der Markt mittlerweile eine Fülle von vernetzten Geräten und Anwendungsbereichen für 5G bietet, wie beispielsweise im Bereich der Überwachungsund Gesichtserkennungsindustrie. Wir sind dieser Strahlung zu jeder Zeit und an fast jedem Ort ausgesetzt, von der Empfängnis bis zum Tod. Keine andere Zivilisation war ihr jemals zuvor ausgesetzt. Ist das menschliche, tierische und pflanzliche Leben in der Lage, eine solche permanente und rastlose Exposition zu ertragen? Nichts ist unsicherer als das. [VOLLTEXT]